Wurzeln / Roter Faden

Gründerväter

Im ersten Stock befinden sich unsere Kommunikationsräume. Insofern sind hier auch Informationen über die Gründerväter Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch auf die Wände gebracht.

Auf ihrem Fundament stehen wir als Genossenschaftsbank - und ihren Werten und Gründungsgedanken sind wir auch heute noch verpflichtet.

Friedrich Wilhelm Raiffeisen

"Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen Viele."

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818 - 1888) ist der Begründer der Genossenschaften im ländlichen Bereich. Als Bürgermeister mehrer Ortschaften kämpfte er gegen Hunger und Armut. 1864 gründete er die erste Raiffeisenbank zur Unterstützung unbemittelter Landwirte.

Die landwirtschaflichen Einkaufsgenossenschaften, die den Bauern zum günstigen Einkauf von Produktionsgütern (wie beispielsweise Saatgut und Düngemittel) verhalf, wurden zum Vorbild für 330.000 Genossenschaften weltweit.

Hermann Schulze-Delitzsch

"Der Geist einer freien Genossenschaft ist der Geist der modernen Gesellschaft."

Hermann Schulze-Delitsch (1808-1883) ist der Begründer der gewerblichen Genossenschaften. Als Jurist und Abgeordneter des Parlaments begründete er das Genossenschaftsrecht nach den Prinzipien der Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung. Seine unterschiedlichen genossenschaftlichen Vereine verbesserten die Lage der Handwerker in zahlreichen Städten. Aus den Vorschuss- und Kreditvereinen wurden die heutigen Volksbanken.

Wertezitate

Ein Schriftband durchläuft wie ein roter Faden alle Etagen. Es setzt sich aus einer Reihe von Zitaten zusammen und entwickelt sich so zu einem ethischen Faden rund um das Thema der genossenschaftlichen Idee und unserer gelebten Werte.

Wertezitate

Gemeinsam handeln mit Prinzip

Vielleicht ist Ihnen der Zusatz "eG" hinter unserem Namen schon einmal aufgefallen. Das Kürzel steht für "eingetragene Genossenschaft". Das Fundament dieser Rechtsform ist die Mitgliedschaft.

Zusammen geht mehr

Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam. Das ist das Prinzip jeder Genossenschaft. Die Mitglieder einer Genossenschaft schließen sich zusammen, weil sie im Verbund leichter ein gemeinsames wirtschaftliches Ziel erreichen können. Als Mitglied sind Sie mit einem oder mehreren Geschäftsanteilen an Ihrer Bank beteiligt und können an demokratischen Entscheidungsprozessen mitwirken.

Erfolg durch Nähe

Als Genossenschaftsbank sind wir rechtlich und wirtschaftlich selbstständig. Durch unsere Nähe zu den Menschen und zum Markt sind wir eng verbunden mit der Region. Wir können schnell und flexibel auf neue Situationen vor Ort reagieren, da wir den Markt kennen und einschätzen können. Nutzen Sie unsere regionale Kompetenz zu Ihrem Vorteil. Es ist unser Ziel, unsere Kunden und Mitglieder wirtschaftlich zu fördern.

Partner des Mittelstands

Als eigenständiges mittelständisches Unternehmen müssen wir selbst unternehmerisch denken und handeln - genau wie die Firmenkunden, die wir betreuen. Aus diesem Selbstverständnis heraus setzen wir uns für einen starken, unabhängigen Mittelstand ein.

Kleinere und mittlere Unternehmen beraten wir kompetent und individuell.